Leben im All (2/4) - Unterwegs zu einem neuen Planeten | Doku | ARTE

  Aufrufe 226,819

ARTEde

ARTEde

Vor 12 Tage

Wann wagt die Menschheit den Schritt in den interstellaren Raum? Für die Wissenschaft scheint die Zeit gekommen, erstmals ein Raumschiff zu einem Exoplaneten zu schicken. Reisen über die Grenzen unseres eigenen Sonnensystems hinaus sind nicht vergleichbar mit einem etwas länger dauernden Mondflug, da die Distanzen im interstellaren Raum nahezu unvorstellbar groß sind.
Wir haben seit jeher die Augen zum Himmel erhoben und dort nach Göttern, Zeichen und Antworten gesucht. Das Universum war für die Menschheit lange Zeit eine unzugängliche, geheimnisvolle Welt. Bis wir begannen, es mit Hilfe von Teleskopen und Raumsonden zu erkunden und einen Teil seiner Geheimnisse zu ergründen. Bald schon trieb unser Wissensdurst uns dazu, unseren Nachbarplaneten einen Besuch abzustatten.
Seit den 60er Jahren sind wir mit zahlreichen Weltraummissionen immer weiter in unser Sonnensystem vorgedrungen. Bis wir seine Peripherie erreichten: Am 14. Juli 2015 passierte die Sonde „New Horizons“ den Zwergplaneten Pluto und zeigte uns die Landschaften dieser Terra incognita. Doch damit hat die Erforschung des Weltraums gerade erst begonnen.1995 revolutionierte die Entdeckung des ersten Exoplaneten die Welt der Astronomie und eröffnete ein ganz neues Forschungsgebiet. Seitdem wurden Tausende von extrasolaren Planeten erfasst.
Ihre Größe, Zusammensetzung und Atmosphäre sorgen dabei immer wieder für Überraschungen. Inzwischen begnügen sich die Astronomen nicht mehr damit, sie zu zählen, sondern suchen die Galaxie nach einem erdähnlichen Planeten ab. Einem lebensfreundlichen Planeten, der in der richtigen Entfernung um seinen Stern kreist, so dass es an seiner Oberfläche flüssiges Wasser gibt. In den letzten 20 Jahren haben die Ingenieure nicht nur Pluto passiert, sondern auch die Saturn- und Jupiter-Systeme besucht. Sie planen sogar eine bemannte Mission zum roten Planeten Mars.
Die Dokumentation wirft einen Blick in die Zukunft der Raumfahrt: Um den imaginären erdähnlichen Exoplaneten Minerva B zu erreichen, müssten 4,5 Millionen Lichtjahre in weniger als 50 Jahren zurückgelegt werden. Hierfür müsste ein Raumschiff von gigantischen Ausmaßen entwickelt werden, das nicht mehr von der Erde aus, sondern von einer künstlichen Intelligenz an Bord gesteuert wird und dessen Navigationstechnik den Herausforderungen einer solchen interstellaren Reise gewachsen ist.
Dokureihe, Regie: Vincent Amouroux (F 2018, 53 Min)

Abonniert den DEwomen-Kanal von ARTE: dewomen.net/wname-ARTEde
Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: facebook.com/ARTE.tv
Twitter: twitter.com/ARTEde
Instagram: instagram.com/arte.tv/

ARTEDokumentationsreihedokuarte doku

KOMMENTARE
ms. diamondmoon
ms. diamondmoon Vor Tag
Sehr interessant und spannend, aber ich muss sagen, dass ich es etwas lächerlich finde, dass Gelder in solche Projekte und Wissenschaftler gesteckt wird, anstatt zunächst erstmal die Probleme zu bewältigen, die sich auf unserer Erde abspielen. Wenn es so weitergeht, dann wird es in 200Jahren keine Menschen mehr geben, um an diesem Projekt zu arbeiten, geschweige denn Ressourcen.
pjd gaming
pjd gaming Vor Tag
Wäre es nicht viel sicherer, anstatt den Keupergürtel zu durchqueren, die Inklination der Flugbahn so zu ändern, dass das Raumschiff über oder unter ihm hindurchfliegt? Klar, das wären ein paar km/s an delta v mehr, aber bei 10% c macht das doch auch nichts mehr aus, oder?
Nii P.
Nii P. Vor 2 Tage
@43:00 Das Raumschiff bremst doch nicht! Oder es "bremst" in die falsche Richtung. Wie seht ihr das?
Eyeless Slender
Eyeless Slender Vor 2 Tage
Arte - der einzige sehenswerte Sender im Europäischen Raum
oder1skl
oder1skl Vor 3 Tage
um generationenschiffe kommen wir aber über kurz oder lang nicht wirklich herum... spätestens wenn die sonne pew pew macht, wird das hier ungemütlich. das wissen und die mittel haben wir so pi mal Daumen zumindest im embryonalstadium, die Rohstoffe haben wir auch im Sonnensystem verteilt. theoretisch haben wir nahezu unbegrenztes potenzial was die Langlebigkeit unserer Spezies im Universum angeht... wären da nicht immer unsere negativen Eigenarten -.- danke für die doku, die lässt einen träumen.
NachbarBO
NachbarBO Vor 3 Tage
genial, gut anzusehen und informativ... das beste daran ist das es keine klassische US Doku mit sinnfreien effekten, edlichen "Profis" und unendlcihen wiederholungen. auch wenn in diesen 4 teilen einige infos doppelt sind (was ich hier vertreten kann =) um was zu verstehen. Nicht wie andere Dokus die lediglich aus weiderholung der ersten minuten besteht
David Floyd
David Floyd Vor 4 Tage
I bet the Klingons kidnapp it. But seriously, a very interesting Doku.
JB Arninatus
JB Arninatus Vor 4 Tage
Interessant aber warum dreht man nicht einfach das Raumschiff bzw die Triebwerke um abzubremsen ?
Lyra Blood
Lyra Blood Vor 4 Tage
meine güte.. (25:00) es sind fusionsREAKTOREN keine Triebwerke. (und mit eurer bescheuerten KI Darstellung fange ich gar nicht erst an)
Meto Khead
Meto Khead Vor 5 Tage
Arte ist die einzige gez Rechtfertigung
Frank Sommer
Frank Sommer Vor 5 Tage
Warum klingt die Computerstimme so kuenstlich? Die wollen mehrere LJ fliegen und kriegen die Ansage (die im uebrigen sinnfrei ist, wenn eh kein Mensch im Schiff sitzt) nicht hin? Jedes Discounter-navi klingt besser. Weniger Effekte, mehr Information, dann waere die Doku ganz gut.
Holger Scharfenkamp
Holger Scharfenkamp Vor 5 Tage
Wir werden nie erfahren was es alles an geheimer Technik so gibt und schon benutzt wird,gute doku aber habe bis heute noch nie ein echtes Video von einem Satellit oder der Erde gesehen alles computergenerierte Bilder...das finde ich traurig!!!oder gibt es ein Video von wo man das weltall mal sehen kann???
Holger Scharfenkamp
Holger Scharfenkamp Vor 3 Tage
@Peter Fehringer danke Peter für deine Antwort!Das habe ich schon alles gegoogelt aber ich kann das nicht als 100%reines Bildmaterial einordnen und das ist der springende Punkt...muss man alles glauben nur weil es jemanden als echt verkauft wird?ich habe ein Video von der NASA in der auch noch ganz frech behauptet wird,das die Firma Photoshop auch noch von der Nasa kommt und sämtliche Bilder auf den Google Server alle überarbeitet werden.ganz einfach weil es so sein muss!!!den rest zu den Videos unterlaufen der selben Überarbeitung von der Nasa
Peter Fehringer
Peter Fehringer Vor 3 Tage
Google unter ISS, da findet man Videos von der Erde
André
André Vor 5 Tage
Eigene Abteilung Weltraumschrott? ok aber warum sammeln sie den Weltraumschrott nicht ein? Dann wäre er kein problem mehr.................
Rodi Mousa
Rodi Mousa Vor 5 Tage
Relativ höher Informationsgehalt!
Hänsel Dämpfel
Hänsel Dämpfel Vor 5 Tage
Yo, netterweise kommen alle Mikrometeoriten von vorne. Wenn die aber 10% der Lichtgeschwindigkeit haben, können die quasi von egal woher reinballern O.o
Frank L.
Frank L. Vor 6 Tage
Hab da noch was, dass diese Qualität hat (Meiner Meinung nach) dewomen.net/id/video-i3OoEWOr2P0.html
Nii P.
Nii P. Vor 18 Stunden
@Frank L. Danke f. den eingefügten Link zu: "◄ The Visit: ► Eine ausserirdische Begegnung" ....obwohl, "richtiger" wäre *außerirdische ;)
Nii P.
Nii P. Vor 2 Tage
Und was, sagen Sie uns nicht? Sehr intelligent!
Doktor Lowrider
Doktor Lowrider Vor 6 Tage
Der Titel ist eher mäßig gut gewählt - ein bischen exakter wäre mir lieber - grade bei dem großen Angebot von Sci-Fi (Dokus)
Mark S.
Mark S. Vor 6 Tage
Pluto ist ein Planet 🌏🙏
schadof letena
schadof letena Vor 6 Tage
alles bescheit sait
machbauer132
machbauer132 Vor 6 Tage
8:40 sieht auch überhaupt nicht aus wie die Icarus aus Sunshine :D
Bünjamin Da Vinci
Bünjamin Da Vinci Vor 6 Tage
Gibt es diesen Planeten wirklich?Oder ist das nur ein beispiel?
michu bern
michu bern Vor 5 Tage
Gedankenspiel
Johannes R. H.
Johannes R. H. Vor 7 Tage
beam me up Scotty, there is no intelligent life down here!
Joerg Schneider
Joerg Schneider Vor 7 Tage
Tolle Doku, aber die Computerstimme sollte im 22. Jahrhundert schon etwas menschlicher klingen ;-)
Nii P.
Nii P. Vor 2 Tage
...und das ständige Gepiepse der Bildschirme könnte man auch allmählich einstellen!
astro nautik
astro nautik Vor 7 Tage
Hallo arte ist eines meiner Kommentare bei Ihnen im spamordner gelandet?
mike03021967
mike03021967 Vor 7 Tage
eine erstaunliche Doku, wir sind bereits Teilnehmer eines Since Fiction. Wir leben in Berlin Märkisches Viertel, ca. 50000 offizielle Insassen, ich hoffe das bis zum Bau der Superraumschiffe die Insassen des MV und anderer Teile DE wenigstens einfache Verkehrsregeln beherrschen, auch die Vorstellung von kaufen(bzw. besorgen) und entsorgen hat sich dramatisch zurückentwickelt, also die einfachen Dinge. Hier sind Hürden ähnlich wie Lichtgeschwindigkeit ...
Martin Sachs
Martin Sachs Vor 7 Tage
wir werden auf dem mars rumlaufen...nope. ihr werdet hier auf der erde sterben weil ihr zu doof ward was gegen den klimawandel zu tun.
Amon Amarth
Amon Amarth Vor 7 Tage
WOW ARTE IN DEN TRENDS XDXDXD! es besteht noch ein funken resthoffnung..
honky tonk
honky tonk Vor 7 Tage
Wieso hat man denn nicht erklärt warum man mehr als die Masse des Universums an Raketentreibstoff braucht um eine 1kg Sonde nach Proxima Centauri zu bringen?Wieso fliegen denn die Voyagersonden immer weiter in den Weltraum ohne weiteren Antrieb?
DNS
DNS Vor 8 Tage
5:54 Schön wäre es, ich bezweifle das aber leider:(( Dafür sind die Regierungen zu stur. Das wird eher ein Wettkampf um Leben und Tod...
Noemi Barmet
Noemi Barmet Vor 8 Tage
in einer anderen Doku, haben sie gesagt, Dunkle Materie verhindert dass eine Galaxie in sich zusammen fällt, also muss Dunkle Materie eine Materie sein die genug masse hat das sie gegen die Gravitation wirkt die vom super masse reichem Schwarzen loch aus geht. Wenn wir also bekanntes nehmen das eine Gravitation erzeugt, und es gegen dunkle Materie ersetzen müsste es doch eigentlich möglich sein, ein Antrieb zu erschaffen der sich an der Dunklen Materie abstößt? Vielleicht wären dann auch reisen mit einer hohen %zahl der Lichtgeschwindigkeit möglich? also Lichtgeschwindigkeit gegen 90% einige Prozente gehen verloren an Reibung und dem Umstand das man sich an etwas abstößt.
swyntopia
swyntopia Vor 8 Tage
Das ist doch keine Doku ! Nur reine Fantasie, mehr nicht !
mattes knattes
mattes knattes Vor 8 Tage
schon und gut,aber völlig unrealistisch,alles viieel zu weit weg.Allein die zeit macht solche reisen mit sonden unmöglich..leider..
Bernd Mayer
Bernd Mayer Vor 8 Tage
"das Weltall" ist schon ein dicker Begriff. Bleiben wir auf dem Teppich und reden von unserer Galaxis. Physisch die nächsten Sterne zu erreichen ist schon ziemlich exotisch.
Garip Gurbetci
Garip Gurbetci Vor 8 Tage
Arte ist ja nicht wieder zu erkennen, als hier wunderschöne Dokumentationen ;)! WAHNSINN! DIE DOKUS SIND SUPER!!!!
Charlie Force
Charlie Force Vor 8 Tage
Wenn die Reise 50 Jahre dauert, haben wir schon ein besseres Raumschiff gebaut was das alte Raumschiff überholen wird :D oder wir haben uns selbst zerstört und die Sonde funkt ins Leere.
Mehran Ali
Mehran Ali Vor 8 Tage
Krass eine Arte Doku in den deutschen trends hätte ich betzt echt nie erwartet
Hans Wurschtel - 2
Hans Wurschtel - 2 Vor 8 Tage
Es ist schon sonderbar. Erst bekämpfen sich die Menschen bis aufs Blut und schlachten sich gegenseitig ab um in neuerer Zeit gemeinsam darauf hin zu arbeiten einen fernen Planeten neu zu besiedeln. Sie können es schaffen! Was aber wird dann aus den Menschen die auf der Erde zurückbleiben? Dann wiederholt sich die ganze Geschichte, so wie einst die längst vergangene Menschheit dieses unser Sonnensystem besiedelte, vielleicht vor zirka 100 000 Jahren oder mehr. Die Außerirdischen auf dem Mond wollen nach meinen Infos diese Menschheit bereits das 40. mal begleitet haben. Wer gut in Mathe ist kann sich ausrechnen wie weit die Wurzel der Menschheit in das Universum reinreicht, wo wir in etwa herkommen und wie weit es in die Vergangenheit reinreicht. Eine geile und faszinierende Vorstellung die durchaus ein solides Fundament aufweist ! Wahnsinn, sage ich euch !!
Ali Cakmak
Ali Cakmak Vor 8 Tage
Man sollte die Reise von Anfang an verfolgen/streamen dann müsste man auch keine 4,5 Jahre auf die Nachricht warten denn Lichtgeschwindigkeit ist schneller als Reise Geschwindigkeit und man könnte alles live mitverfolgen
Name Datum
Name Datum Vor 8 Tage
wenn es im vakuum keinen widerstand gibt, wieso muss dann für mehrgewicht noch mehr treibstoff mitgenommen werden? wenn kein wiederstand existiert ist doch die benötigte energie viel geringer um ein raumschiff anzutreieben? tolle doku aber auf diesen physikalischen hintergrund wird leider nicht eingegangen
feigedrecksau87
feigedrecksau87 Vor 8 Tage
5:54 Das ist die wahre Fiktion in dieser Doku! "...alle Nationen werden Hand in Hand arbeiten..."
Paul jirak
Paul jirak Vor 8 Tage
Ganz großes Kino 👌
Margi Noser
Margi Noser Vor 9 Tage
So eine absurde Scheisse - dümmer gehts definitiv nümmer. Der Lake of fire wird Eure Destination sein - FAKT.
Margi Noser
Margi Noser Vor 5 Tage
@michu bern Flache Erde! NASA neue Mondlandung? Ja ganz bestimmt! dewomen.net/id/video-m0U-TlSF4ms.html
michu bern
michu bern Vor 5 Tage
Who hurt you buddy?
ehemals simeht t
ehemals simeht t Vor 9 Tage
1. Wir sind 100% nicht die einzigen lebenden Wesen im Universum. Es gibt sicherlich Milliarden von Planeten die voll von Leben sind. So wie unsere Erde auch. 2. Wir werden im Prinzip NIE herausfinden ob es Leben wo anders gibt außer auf der Erde. Die Entfernungen sind dafür zu gewaltig. 3. *Sollten wir alles daran setzten unsere Umwelt, für uns, nicht zu zerstören!!!* Sonst haben wir 100%ig und nicht nur im Prinzip keine Chance, Expeditionen zur Erkundung zu starten!!!
NICEFINENEWROBOT
NICEFINENEWROBOT Vor 9 Tage
5:00 Es ist unerträglich, wie der nicht wissenschaftlich gebildete Mensch von diesen konstruierten "wissenschaftlich fundierten" Fantasien an der Nase herumgeführt wird. Wollt ihr mehr Geld für die Erkundung der Exoplaneten? Druckt euch doch welches. Fahrt den Karren in den Dreck. Ich hätte arte nicht für so niveaulos gehalten.
michu bern
michu bern Vor 5 Tage
Was hast den du für ein problem?
Gabor Reiter
Gabor Reiter Vor 9 Tage
ich dachte immer, wir brauchen Energieschilde gegen die Impaktoren ;-) In Star Trek funktioniert das auch.
CNNCT CABLE
CNNCT CABLE Vor 9 Tage
Wenn das Energieproblem gelöst ist , müssen wir keine 200 jahre warten
R1der22
R1der22 Vor 9 Tage
Habs schon bei Arte im TV gesehen, freue mich auf die nächsten Teile!
SuperSmashTails
SuperSmashTails Vor 9 Tage
Könnte man nicht Quantenverschränkung nutzen, um direkt eine Antwort vom Raumschiff zu erhalten?
SuperSmashTails
SuperSmashTails Vor 9 Tage
@DeathKillingFile ok. Schade. Naja, dann habe ich wieder was Neues gelernt. Danke für den Hinweis.
DeathKillingFile
DeathKillingFile Vor 9 Tage
Eine Informationsübertragung mit Überlichtgeschwindigkeit ist nicht möglich. Raumzeit - Vlog der Zukunft hat dazu ein schönes und einfaches Video. dewomen.net/id/video-2U9zM8k2Xdw.html
InGame GameIn
InGame GameIn Vor 9 Tage
Frustrierend ist das es keine Möglichkeit gibt schneller als das Licht zu fliegen. Also sehe ich für die Menschen eine Möglichkeit und zwar die Fähigkeit unsterblich zu sein oder sich in Kryoschlaf versetzen zu können ähnlich wie die Bärtierchen (Tardigrade). Raumsonden sind nur Kompromisslösungen! Ich möchte das der Mensch Interstellar wird!!! Es ist unser Schicksal. Dafür wurde ich früher immer ausgelacht doch die Zeit gibt mir nun langsam recht (spacex und andere Spacebewegungen) und viele sprechen mich nun an und sagen, wie recht du hattest in deine Zeichnungen und Visionen... Der Wandel hat begonnen. Die Erde werden nur retten können wenn wir im All expandieren und eine neue Weltordnung erschaffen...
Johannes R. H.
Johannes R. H. Vor 7 Tage
freier Flug für freie Bürger!
DeathKillingFile
DeathKillingFile Vor 9 Tage
Wie Sie richtig angemerkt haben, kann sich nichts schneller als das Licht fortbewegen. Und Kryoschlaf ist bisher reine Theorie mit vielleicht ungeahnten konsequenzen. Die bisher realistische Möglichkeit, wären Generationenschiffe, mit erdähnlichen Bedingungen (künstliche Gravitation durch Rotation, sich selbst regeneriende Biosphäre, schützendes Energiefeld, ect) um die menschliche Physiologie möglichst zu erhalten, bzw. das Überleben zu sichern. Der Aufwand an Ressourcen und Energie wären jedoch exorbitant.
Alexandra Fischer
Alexandra Fischer Vor 9 Tage
und wie bewegt sich ein Objekt mit einem Plasma-Triebwerk fort?? Im All ist doch nichts woran man sich abstoßen kann!! Eine Fortbewegung durch ein Antrieb im All ist doch nicht möglich!
Shield's Luck
Shield's Luck Vor 8 Tage
@Alexandra Fischer In deiner Schulzeit ist der Physikunterricht wohl "hinten runtergefallen"? Das nicht die Luft sondern das ballistische Objekt den Rückstoß verursacht ist Allgemeinwissen.
Alexandra Fischer
Alexandra Fischer Vor 9 Tage
@DeathKillingFile Das heißt, wenn ich mit einer Pistole schieße würde die gleiche Kraft auf die Kugel und auf die Pistole wirken. Kommt nicht der Rückstoß der Waffe dadurch zustande das die Luft im Lauf den Rückstoß verursacht. Im All ist keine Luft oder was anderes.
DeathKillingFile
DeathKillingFile Vor 9 Tage
@Alexandra Fischer Es wird kein Medium benötigt, also Nein. Wenn Sie Kraft auf ein Objekt anwenden, erfahren Sie eine entgegengesetzte Kraft. Dies ist das 3. newtonsche Gesetzt. Actio gleich reactio.
Alexandra Fischer
Alexandra Fischer Vor 9 Tage
@DeathKillingFile aber das funktioniert doch nur in der Erdatmosphäre!? oder nicht!?
DeathKillingFile
DeathKillingFile Vor 9 Tage
Wenn Sie Ionen oder Gase nach hinten wegstoßen, erfahren Sie mit gleicher Kraft einen Rückstoß was Ihren Vorschub darstellt, dies funktioniert unabhängig von einem Medium. Das nennt man Rückstoßprinzip.
Norrin Radd
Norrin Radd Vor 9 Tage
Tolle Reihe. Vielen Dank!
DrZergling
DrZergling Vor 9 Tage
Die linken bzw. Zukunftsfetischisten sind die Heuchler und Hohepriester der Neuzeit. Und sie spielen mit den Wünschen und Träumen der Menschen. Vor noch nicht langer Zeit fand ich das mal alles furchtbar "modern". Aber mittlerweile weiß ich dass es alles Lugen und Heucheleien sind um die Menschen davon abzulenken dass sie betrogen wurden um ihr angeborenes Recht auf Entfaltung des seelischen Lebens des Menschen.
1jx7wlt9 ic7rk3ld8
1jx7wlt9 ic7rk3ld8 Vor 5 Tage
Es gibt keinen Weltraum trust me dude.
Horst Müller
Horst Müller Vor 9 Tage
ja das hier ist Matrixunterhaltung und Ablenkung... eben Brot und Spiele
Outdoor- Moni
Outdoor- Moni Vor 9 Tage
Es gibt einen Antrieb der Nennt sich Magnetfeld disruptor das ist ein Antigravitationsantrieb den es wirklich gibt. es ist ein Geheimprojekt der CIA und wurde auf der Area 51 getestet.
crazy71achmed
crazy71achmed Vor 9 Tage
Wenn es in Area 51 getestet wurde, muß es stimmen. :D
Morandski 99
Morandski 99 Vor 9 Tage
Lebewesen können unter vast allen umständen leben.
Johannes R. H.
Johannes R. H. Vor 7 Tage
aber auch nur vast!
Hardscope Wallbang
Hardscope Wallbang Vor 9 Tage
Bullshit
Clichard
Clichard Vor 9 Tage
Man stelle sich vor, diese Mission wäre bemannt und nach 20 Jahren taucht plötzlich ein Raumschiff neben dir auf und dessen Commander funkt: "Danke, dass du 20 Jahre deines Lebens geopfert hast, aber wir sind mittlerweile in der Lage, diese Strecke in 2 Wochen zurückzulegen." 🤣
Clichard
Clichard Vor 9 Tage
Mit einer solch lausigen Technik sollten wir dieses Projekt gar nicht starten. Das kann nicht der richtige Weg sein, Jahrzehnte unterwegs zu sein.
Aaron Köchle
Aaron Köchle Vor 9 Tage
dewomen.net/id/video-vPjYqXlcYR8.html Der beste schutz ist vermeidung
Silberzunge
Silberzunge Vor 9 Tage
Warum setzt man bei dem Schutz des Raumschiffes eigentlich nicht auf eine aktive Verteidigung mit z.B. Gatlinguns ?
Shield's Luck
Shield's Luck Vor 8 Tage
Ist tatsächlich sinnvoll. Was man dazu braucht sind nicht nur Laserkanonen mit extremer Reichweite (30 000 km etwa um bei max.Speed 1s "Kill"-Zeit zu haben). Du brauchst auch etwas was diesen Raum einigermaßen ausleuchtet. Sternenlicht ist zu dunkel. Eventuell ein in Flugrichtung gedrehtes Plasmastrahl-Triebwerk, das alle kreuzenden Objekte aufheizt und im fernen IR sichtbar macht.
diesunddas
diesunddas Vor 9 Tage
"das Problem sind die Entfernungen" - auf den Punkt gebracht - das ist der Kern des Problems. Selbst nahe Systeme, die "nur" ein paar hundert oder tausend Lichtjahre entfernt sind, da bräuchte man mit konventionellen Antrieben tausende von Jahren für eine Reise. Vielleicht mit Hilfe von Gravitation den Raum krümmen, dabei zapft man die Sonne als Energiequelle an und springt so von System zu System. Tolle Doku!
Sven Kortmann
Sven Kortmann Vor 9 Tage
Vielen Dank Arte, für die super beeindruckenden Dokumentationen in der letzten Zeit. Leben im All und die Reise zu fernen Planeten ist so ziemlich das spannendste Thema, es ist etwas deprimierend das es schon zum Haare raufen ist. Leider wird kein Mensch zu heutigen Lebzeiten davon etwas mitbekommen können. Sehr sehr leider ;-) Ich glaube das wir es in 150 Jahren schaffen können, es aber komplett anders laufen wird wie in eurer Dokumentation dargestellt wird. Wir werden an den Punkt kommen, an dem sich ein Computer selbst weiterentwickeln können wird, genau das wird ein Wendepunkt der Menschheitsgeschichte sein. Ab da wird jede Entwicklung, jeder Bau, jeder Schritt von dieser Intelligenz optimiert. Es werden Antriebe entwickelt die wir uns heute nicht mal vorstellen können, daraufhin können wir uns Raumschiffe bauen an die wir heute nicht mal denken. Die Möglichkeiten die dadurch real werden, sind so absehbar wie das iPhone für die Menschen bei der Erfindung der Glühbirne. Es ist faszinierend und schön darüber zu grübeln. Vielen Dank Arte, von herzen.
Semo Official
Semo Official Vor 9 Tage
Ihr seid richtig Cool GEWORDEN!!!
trueface06
trueface06 Vor 9 Tage
das könnt ihr vergessen.. kein Mensch wird je ein fuß auf ein anderes planet setzen.. die Mondlandung ist daher fake.. außerdem endet bald das Technologie Zeitalter also erfreut euch solange es das noch gibt.. dieses video von ARTE dient nur zur Unterhaltung und Ablenkung.
trueface06
trueface06 Vor 8 Tage
@ingo palingo ich lebe in der Türkei.. hier im wunderschönen Alanya.. 17ooo deutsche leben ebenfalls hier.. wenn ich was schreibe das nicht zu dem bild in Europa passt wird es gelöscht. mein freund ihr müsst aufwachen, ihr werdet verheizt.
ingo palingo
ingo palingo Vor 8 Tage
@trueface06 Ja, das stimmt. Ist auch völlig klar warum sie dies so tun, DEwomen und das Internet ist komplett kontrolliert bzw. unterwandert von internationalen Geheimdiensten - Google im speziellen von der CIA ...und diese dient den Eliten. Also wird alles - auch an Informationsflüssen - im Sinne deren Interessen gesteuert, das heißt gepusht oder eben unterbunden.
trueface06
trueface06 Vor 9 Tage
@ingo palingo ich finde es schlimm das DEwomen einige Nutzer "aussperrt" wenn jemand ein Kommentar hinterlässt bekommt er keine Benachrichtigung. man will die Weitergabe von manchen Informationen verheimlichen.. so sollen zb Nutzer die in Europa leben keine Informationen von Syrien bekommen die die Medien in Europa nicht preisgeben.. ich denke ich bin auch auf der schwarzen liste..
ingo palingo
ingo palingo Vor 9 Tage
Und läuft unter DOKU ;D
Boris Cichosz
Boris Cichosz Vor 9 Tage
ARTE,.... fast so gut wie Galileo Mystery.
ARTEde
ARTEde Vor 9 Tage
Aber nur fast... ;-)
Paralytic Angel
Paralytic Angel Vor 9 Tage
31:54 - 32:30 Warum zur Hölle wollen die vorhandene Energie einfach so ins All abstrahlen? Insbesondere in ein Medium ab zu strahlen das kaum Atome besitzt, ist ausgesprochen ineffizient. Zwar ist das Medium ultra kalt, doch die Paare für die Wechselwirkung sind eben enorm selten. Ich würde einen Kühlkreislauf mit einem besonderen Fluid für die Kühlung bauen, welches der enormen Belastung stand hält und zudem hoch effizient für eine Energiegewinnung steht. Vielleicht könnte man ja sogar eine chemische Reaktion damit antreiben das zur Kraftstoffgewinnung eingesetzt werden kann. Bevor ich jedenfalls Energie ins All abstrahle und zig Tonnen Kraftstoff für die nächsten 50 Jahre einfach nur mit schleppe, würde ich mein Hirn an erster Stelle dafür einsetzen, durch diese Energie meinen Kraftstoffhaushalt erneuerbar zu machen um allein deswegen schon zig Tonnen weniger an Bord mitnehmen muss. Und ganz nebenbei mein Kühlkreislauf entscheidend besser funktioniert und ich auch noch meine Triebwerke viel höher fahren kann. Was sind das für Wissenschaftler???
Shield's Luck
Shield's Luck Vor 3 Tage
@Paralytic Angel Das wäre ungefähr so, als würde unsere Ex-Flinten-Uschi von der L. den Donald T. oder den Boris J. darum bitten, ein Kriegsschiff aus US- bzw. UK-Beständen an Annegret Krampf-K. auszuleihen. :)) (als Ersatz für die Gorch Fock...)
Paralytic Angel
Paralytic Angel Vor 5 Tage
@Shield's Luck Hahaha. Ja, wohl wahr ;)) Die könnten doch aber Elon Musk mit seinem SpaceX mal anfragen XD
Shield's Luck
Shield's Luck Vor 5 Tage
@Paralytic Angel ESA hat wohl keine Ressourcen für sowas.
Paralytic Angel
Paralytic Angel Vor 8 Tage
@Shield's Luck Schau Dir mal die Leute in dem Video an. Ich habe keine 18 jährige gesehen ;) 46 ist ein gutes Alter, ich selbst bin 40. Der Zug ist bei uns definitiv noch nicht abgefahren. Und niemand könnte einen 20 jährigen ernst nehmen der über solche Themen, wie eine Reise zu einem extrasolaren Planeten redet und pläne schmiedet XD
Shield's Luck
Shield's Luck Vor 8 Tage
@Paralytic Angel Zu alt (46). Berechnungen sind zwar für größeres Schiff (hatte keine Ahnung von Arte-Doku) aber eben grob auch auf diese Mission übertragbar.
Abel Ferrara
Abel Ferrara Vor 9 Tage
Oh man ... Ihr glaubt auch noch an den Osterhasen ... Ihr habt etwas zu viel Wells gelesen und zuviel Star Wars geschaut ... Lest doch mal George Orwell und was er über solch Möchtegern-Unterfangen geschrieben hat. Auf was für ein Fundament das ganze fußt. Ich kann echt nur noch mit dem Kopf schütteln. Aber Arte muss ja solch Fortschritt´s-Blödsinn verbreiten, weil es ja ein GEZ Sender ist ... Fehlt nur noch, dass ihr das Laserschwert von Darth Vader hofiert. Nicht Star Treck wäre die reale Variante der Raumfahrt, sondern "Dark STar" (Carpenter) zeigt sehr gut wie interstellares Reisen aussieht und aussehen wird. Ihr glaubt auch das Atlantis als riesen Raumschiff-Idee oder? ... EIne dümmere Idee war nur die "Ein Gott" Idee der CHristen ...
Patrick Schröder
Patrick Schröder Vor 9 Tage
Wenn wir den Weltraum erforschen, gibt es über kurz oder lang, extrasolares Leben. Menschenleben.
Patrick Schröder
Patrick Schröder Vor 9 Tage
Warum sind wir uns als Menschheit alleine, nicht genug.
Suprafluid HD
Suprafluid HD Vor 9 Tage
Wieso ich habe doch meine Katze, Dah.
Borsig Ants
Borsig Ants Vor 9 Tage
Warum kein FUllHD? wir haben 2019
Roman B
Roman B Vor 10 Tage
Ach, das mit der Nachrichtenübertragung in Echtzeit über Lichtjahre hinweg ist bald gelöst. Einfach ein paar Quanten verschränken und Quanten an Ort A (Erde) anregen - und an der verschränkten Quante an Ort B (neuer Planet) gibts verzögerungsfreie Reaktion über Lichtjahre hinweg. Reicht mindestens für einen Morse-Code. Aber mit ein bischen Forschung bald mehr als nur Morsecode. Nix mehr mit 4 Jahre auf Antwort warten.
Shield's Luck
Shield's Luck Vor 8 Tage
​@Roman B Right, durch Quantenverschränkung übermittelte Funksprüche wären augenblicklich (nach 0 Sekunden) übertragen. Leider wäre kein Inhalt aus ihnen rauszuholen, da die Information bei der Aufhebung der Q-Bit-Verschränkung (das muss man) eine rein zufällige binäre Zeichenkette ausspucken. Allerdings ist die Zeichenkette das exakte Negativ zu der anderen. Z. Bsp. Sender: 0010 1110 und Empfänger :1101 0001. Nur nützlich zur Übertragung von Verschlüsselungscodes.
Roman B
Roman B Vor 9 Tage
@DeathKillingFile oh schade. Aber Danke für das lehrreiche Video.
DeathKillingFile
DeathKillingFile Vor 9 Tage
Leider funktioniert Quantenmechanik so nicht. dewomen.net/id/video-2U9zM8k2Xdw.html
We finally play Minecraft!
26:23
PewDiePie
Aufrufe 14 425 808
Charlie Puth - I Warned Myself [Official Video]
2:40
14 SENCILLAS PERO BELLAS IDEAS DE ARTE
11:39
Ideas en 5 minutos NIÑOS
Aufrufe 392 845
Le monde des arbres - Episode #1 | ARTE
43:13
ARTE Découverte
Aufrufe 30 081
Damals normal, heute Skandal | ARTE
18:45
Le chat, ce tueur si mignon | ARTE
43:10
ARTE Découverte
Aufrufe 396 474
Juanes, Alvaro Soler - Arte (Audio)
3:31
JuanesVEVO
Aufrufe 768 072
La nouvelle guerre du Golfe | ARTE
56:26
DONT get Dragged into the NASTY Mystery Pool!!
11:56
GRWM: FIRST DAY OF HIGHSCHOOL (freshman)
11:51
Delayza Naylea
Aufrufe 431 791
The next evolution of Android
1:01
Android
Aufrufe 708 035
Galaxy Note 10+ Review: Samsung Phones In A Winner
10:43
MrMobile [Michael Fisher]
Aufrufe 261 637
we broke up
11:40
Lizzy Capri
Aufrufe 1 911 463
Can We Win It? - Nintendo Mystery Box
29:14
Plush Time Wins
Aufrufe 67 661
What Actually Happens When You Call 911?
5:01
The Infographics Show
Aufrufe 687 048